Zukunfts-Werkstatt

Bücher-Igel-Bastelaktion

Wachsmalerei, Wildblumen-Einsaat, Bücher-Igel-Basteln – bereits zum dritten Mal diente der Galeriestand ganz konkret auch als Werkstatt.

Unter Begleitung des MedienTreff-Teams von St. Josef erblickte ein Dutzend Bücher-Igel das Licht der Welt und begab sich mit nur wenige Tage älteren Artgenossen auf die Reise. Diese führte manchmal nur ein paar Häuser weiter, z. T. aber auch nach Dilldorf, Niederwenigern und Überruhr.

Die Igel trugen mehrere Botschaften mit sich. Zum einen, dass sich mit etwas Kreativität auch aus nicht mehr genutzten Produkten noch Schönes und Sinnvolles machen lässt. Zum anderen, dass es Spaß macht, gemeinsam zu gestalten.

Der Austausch am Stand sorgte auch dieses Mal für neue Ideen und Projekte. Die einen überlegten, wie künftige Angebote zur Leseförderung von Kindergarten-Kindern in Verbindung mit Umweltbildungsaspekten aussehen könnten. Andere dachten darüber nach, ob Bücher-Igel nicht auch die Basare der diesjährigen Kirchenfeste anreichern und so die Bibliotheksarbeit befördern könnten. Angeregt wurde auch ein regelmäßiger Ideen-Stammtisch, z. B. als Runder Tisch an Sonntagen auf dem Marktplatz oder einem anderen Ort. Auf dem Weg hierhin fungiert die Komma gucken Galerie unter dem Motto „Gemeinsam für Kupferdreh“ gerne weiter als Zukunfts-Werkstatt. Die entstandenen Projekt-Ideen werden zukünftig auf der Internetseite der Galerie mit den jeweiligen Ansprechpartnern festgehalten.



Kommentare sind geschlossen.