Unsere Heimat

Projekt 2

Miniheft „Balduin und die See-Kids“

Der See prägt die Landschaft zwischen Kupferdreh, Werden und Heisingen. Die Freizeit- und Erlebnisangebote am und auf dem See sind vielfältig. Es kann um den See gewandert oder mit dem Rad gefahren, auf dem See gerudert oder gesegelt und vielleicht auch bald im See geschwommen werden. Die Experten des Naturschutz-bundes Ruhr begeben sich mit Ihnen auf die Spur von Fledermäusen, unter kundiger Führung des Ruhr Museums werden Fossilien gesucht und präpariert, in der Seaside Beach Baldeney lässt sich entspannen oder im Naturseilgarten klettern. Das sind einige von zahlreichen Möglichkeiten.

Doch wann wurde der See angelegt? Wieso ist der LUKAS in Kupferdreh heute nur noch ein kulinarischer Bahnhof? Wie funktioniert die Kläranlage des Ruhrverbandes? Wozu dient die Staumauer? Diesen und anderen Fragen geht seit August 2015 die Miniheftreihe „Balduin und die See-Kids“ nach. Ziel der Reihe ist es, das Wissen von Kinder zwischen 4 und 8 Jahren um die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Heimat am See zu verbreitern.

Das bereits erschienene erste Heft stellt die drei See-Kids aus Heisingen, Werden und Kupferdreh und ihren Hund Balduin vor und sorgt für einen Überblick über den See und sein Umfeld. Hierfür ist im Heft eine Karte enthalten. Die Bürgerschaft Kupferdreh hat die Ideen des Schwerter Kinderbuchautoren und Flusspoeten Thorsten Trelenberg und der Grafikerin Birgitta Nicolas für gut befunden und  das Heft gemeinsam mit der Bürgerschaft Heisingen und dem Ruhrverband herausgegeben.

In den folgenden Heften soll der Hund zur zentralen Figur entwickelt werden und mit den Kindern manche Entdeckung machen. Die Hefte werden immer einen anderen inhaltlichen Schwer­punkt haben, z. B. die Ruhr und das Leben am Fluss gestern und heute oder die Natur oder eben auch die Abwasserreinigung in einer Kläranlage.



Kommentare sind geschlossen.