„Ich war ein Schwimmbad“

Modellhäuser aus AbbruchmaterialDer Titel des Plakates der Landesinitiative StadtBauKultur NRW macht neugierig und lenkt den Blick auf die aus Abbruch-material gefertigten Modellhäuser. Jedes Haus ist ein Unikat – handgefertigt, dokumentiert und nummeriert. Zu sehen sind u. a. Modellhäuser zur Erinnerung an die Waschkaue der Zeche Lohberg in Dinslaken, die Kurverwaltung in Bad Oeynhausen und Wohnhäuser an der Bochumer Straße in Gelsenkirchen.

Die Landesinitiative fordert mit ihrem Projekt www.hausrecycling.nrw dazu auf, den baulichen Bestand mit in die Zukunft zu nehmen und auf einen Abriss möglichst zu verzichten. Schließlich bindet der Bestand nicht nur wertvolle Erinnerungen, sondern auch riesige Mengen an Baustoffen und grauer Energie.

Zwei Standbesucher berichten von ihren eigenen Erfahrungen mit dem Erhalt alter Bauten. Von der Lebensaufgabe, die die Gebäude mit sich brachten. Von den Herausforderungen, die Denkmalschutz, Brandschutz und andere Regelungen auslösen. Von alten Bautechniken, die von immer weniger Fachleuten beherrscht werden. Vom erforderlichen großen Mitteleinsatz, vor allem aber von der Freude in diesen Gebäuden zu leben und sie an die nächste Generation zu übergeben.



Kommentare sind geschlossen.