Gipfelbilder beeindrucken

Bergsteiger Beier im DialogNoch vor dem angekündigten Aktionsstart bleibt ein Passant stehen und sagt mit Blick auf die ausgestellten alpinen Fotos zu Jochen Beier: „Diesen Gipfel kenne ich, aber wo ist das?“ Schnell entwickelt sich ein vertieftes Gespräch zu Routen und Material.

Steigeisen, Helm, Gletscherbrille, Eispickel und anderes mehr wecken auch die Aufmerksamkeit anderer. Der ein oder andere hält die z. T. aus den 70er und 80er Jahren stammende Ausrüstung für Trödel und möchte gerne kaufen. Beim nächsten ruft sie Erinnerungen an eigene Gipfel-besteigungen wach. Ein über 90jähriger sorgt mit seinen Erzählungen von seiner letzten Tour vor knapp zwei Jahren für großes Erstaunen. Er bedauert, dass es für ihn nun nicht mehr so hoch hinaus geht und läuft scheinbar leichtfüßig weiter. Bemerkenswert!

Auf Interesse stoßen auch die kleinen Alpen-Türmli aus Gipfelgestein von Beier. Sie werden an den nächsten Stand- und Aktionstagen der Komma gucken Galerie noch erhältlich sein. Ob dann auch wieder Interessierte aus Bochum mit dem Rad oder aus Rüttenscheid zu Fuß kommen? Schauen wir mal.

 



Kommentare sind geschlossen.